Ortsteil Jübar

Jübarer Chronik (bis zum Jahr 2005)
Aus der Chronik des Ortes Jübar, überarbeitet und zusammengefasst von Annett Zeisler
ChronikJübar-bis2005.pdf
PDF-Dokument [3.9 MB]

Jübar - unser Dorf hat Zukunft

- sozialer und gewerblicher Mittelpunkt unserer Großgemeinde

 

Einwohner: 581 Personen

Gemarkungsfläche: 925 ha

Postadresse: 38489 Jübar

Telefonvorwahl: 039003-

 



Das Dorf Jübar zählt schon seit langem zu einem der schönsten Orte im Altmarkkreis. In den letzten Jahren wurde weiter daran gearbeitet, den Bestand der Grünanlagen und Blumenrabatten zu erhalten und neu anzulegen. Dächer und Fassaden wurden erneuert, sowie schmucke Eigenheime errichtet. 1996 wurde die Gemeinde als schönstes Dorf des Altmarkkreises gekürt. 1997 und 2001 ging Jübar im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ des Regierungsbezirks Magdeburg als Sieger hervor.

 

Das Wahrzeichen Jübars ist eine 1000-jährige Linde, die nahe der Dorfmitte steht.

 

Immer im Blickfeld: die Sportförderung. 1950 wurde die Fußballmannschaft gegründet. 1992 konnte die Tennisanlage eingeweiht werden. Auch eine moderne Sporthalle steht den Sportbegeisterten im Ort zur Verfügung (Kahnberghalle). Für die Jüngsten im Ort wurde ein Verkehrsgarten eingerichtet.

 

Das aktive Vereinsleben profitiert von den zwei gemütlichen Gaststätten im Ort, deren deftige Hausmannskost die Jübarer Bürger, Gäste aus den Ortsteilen und Altmarkbesucher zu gemütlichen Plauschs oder zu Familienfeiern einladen.

 

Die älteste Nachricht über Jübar stammt aus dem Jahr 1240. Damals waren die Feudalherren von dem Knesebeck und Wolf von Beetzendorf die Besitzer des Ortes. Wann das Dorf in seiner heutigen Ortslage entstanden ist, lässt sich nicht nachweisen, vermutlich ist es eine slawische Siedlung, die in den letzten Jahrhunderten des ersten Jahrtausends entstand.


Der Bau der Kirche fällt in das 13. Jahrhundert und erfolgte in vier Abschnitten. Der Kirchturm in seiner heutigen Form entstand 1899.

 

Auszeichnungen:

1996 - 2005 „schönstes Dorf“ im Altmarkkreis Salzwedel (4 Mal in Folge (1996, 1999, 2005, 2005))
1997 - Sieger im Regierungsbezirk Magdeburg beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“

1998 - 2. Sieger im Landesausscheid Sachsen-Anhalt beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“
1999 – „schönstes Dorf“ im Altmarkkreis Salzwedel

2000 –schönstes Dorf“ im Landesausscheid Sachsen-Anhalt

2001 - Bronzeplakette im Bundeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden - Unser Dorf hat Zukunft“

2002 – „schönstes Dorf“ im Altmarkkreis Salzwedel

2003 - 2. Sieger im Landesausscheid Sachsen-Anhalt beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“

2005 – „schönstes Dorf“ im Altmarkkreis Salzwedel

2006 – „schönstes Dorf“ im Landesausscheid Sachsen Anhalt (als einziges Dorf in Sachsen-Anhalt hat Jübar bisher zwei  Mal den Titel errungen!)

2007 - Silberplakette im Bundeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden - Unser Dorf hat Zukunft“ (kein anderes Dorf im Altmarkkreis Salzwedel hat das je geschafft!)

2008 - schönstes Dorf im Altmarkkreis Salzwedel

2011 - Ehrung mit einem Sonderpreis im Wettbewerb „schönstes Dorf“ im Altmarkkreis Salzwedel

2014 - Teilnahme am Wettbewerb „schönstes Dorf“ im Altmarkkreis Salzwedel

2017 - Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ im Land Sachsen-Anhalt

 

... zum Dorfwettbewerb!

 

Quellennachweis: www.de.wikipedia.org, www.beetzendorf-diesdorf.de



 

... zum Dorfwettbewerb!

 

Quellennachweis: www.de.wikipedia.org, www.beetzendorf-diesdorf.de

Datenstand: 1.5.2017

www.juebar.eu ist online seit 1. Oktober 2012

ScreenSaver Forecast by yr.no

 

Zum YouTube-Kanal "GemeindeJuebar" und unseren gesammelten Videos!

Jübar-App auf dem Android-Gerät installieren!