soziale Einrichtungen im Ortsteil Jübar

- Radfahrer Club Jübar -

Mitglieder & Aufgaben - Radler Rat Jübar - 9 Mitglieder

  • Frank Boy - Leiter der Gruppe
  • Norbert Schulz, Gerhard Tegge, Wilfried Fäsecke - planen der Fahrstrecke, abfahren der Strecke, ev.Transport
  • Brigitte Mohrmann - Finanzen
  • Elke Benke, Margrit Boy - Verpflegung, Organisation, Transport, der nicht aktiven Radler
  • zur besonderen Verfügung - Hartmut Förster, Dieter Krause

- 20180910 - Radlergruppe fuhr zur Bromer Burg -

20180910 Volksstimme - Jübar - Tour nach Brome von Gudrun Spohn und Walter Mogk
Viele Redewendungen haben ihren Ursprung im alten Handwerk.
Über die Tour der Jübarer Radfahrgruppe nach Brome berichtet Gudrun Spohn
20180910 Volksstimme - Jübar - Tour nach[...]
JPG-Datei [407.8 KB]

20180512/14 -  Pressestimmen zum 10-Jährigen Jubil.

20180508 -  10-jähriges Bestehen der Radlergruppe

von Ute Fäsecke Lüdelsen und Margrit Boy Jübar

- Wir sind stolz, dass wir im diesem Jahr am 8. Mai auf ein 10-jähriges Bestehen unserer Radfahrgruppe zurückblicken können. Dabei ging es uns nie nur darum, eine festgelegte Strecke rund um Jübar abzufahren, sondern wir suchten in den Zusammenkünften des „Radler Rates“ immer auch nach neuen Zielen, die uns Sehenswürdiges oder Interessantes in unserer Heimat näherbrachten.

Wir sind heute selbst erstaunt darüber, wieviel uns mit den Jahren einfiel und wieviel Menschen wir kennenlernen durften, die unsere Vorhaben mit persönlichem Einsatz und Herzlichkeit unterstützten. Das 10-jährige Jubiläum wollen wir zum Anlass nehmen, um uns für diese Unterstützung zu bedanken.

So durften wir als willkommene Gäste die Kupferschmiede von Udo Soeder in Wüllmersen, den wunderbar gestalteten Hof von Sybille Meyer in Ristedt, die interessante Hobbywerkstatt von Gunter Winkelmann in Tangeln, die neu entstandene Hofschlachterei von Heiko Schulz in Wendischbrome, die sehenswerte Gartenanlage von Frau Kaufmann in Mellin nicht nur besichtigen, sondern wurden jeweils wie gute Freunde empfangen und bewirtet.

Dr. Gerhard Schulz aus Hohengrieben begrüßte uns als erstes an einer liebevoll gedeckten Kaffeetafel, ehe es an Sehens- und Hörenswertes über diesen kleinen Ort ging. Auch Frau Karin Beier ließ uns in ihrer Landbäckerei den vorzüglichen Kuchen probieren, ähnlich wie das Ehepaar Kuhlmann als Besitzer der Fleischerei in Diesdorf, bei denen wir im privaten Garten an einer eigens aufgebauten langen Tafel Platz nahmen und Bockwurst satt genießen durften.

Danke an sie alle für so viel Gastfreundschaft und Uneigennützigkeit.

Im Zusammenhang mit der Bildung der Großgemeinde Jübar hatten wir die Idee, jeden einzelnen Ortsteil zu besuchen und uns von einem Ratsmitglied von der Entwicklung des Dorfes berichten zu lassen. Auch hier wurden wir jeweils herzlich begrüßt und wir spürten den Stolz so mancher Einwohner auf ihren Heimatort.

10 Jahre ist an jedem 3.Donnerstag im Monat die Gaststätte „Zur Kastanie“ unser Startpunkt. Vom Gastwirt Dirk Wulkau werden wir oftmals mit einem „Zielwässerchen“ auf den Weg geschickt. Jeder Saisonbeginn, jeder Saisonabschluss, jede Weihnachtsfeier findet in seiner Gaststätte statt und immer dürfen wir mit seiner Großzügigkeit rechnen. Deshalb gebührt auch dir, lieber Dirk, unser Dank.

Vorsitzender der Radgruppe Jübar Frank Boy

20170720 - Jübarer Radler im Kuseyer Ostalgiemuseum

20170720 - Jübar - Radfahrgruppe im Kuseyer Ostalgiemuseum - Volksstimme
20170722 Altmarkzeitung - Jübar - Radfah[...]
JPG-Datei [862.9 KB]
20170720 - Jübar - Radfahrgruppe im Kuseyer Ostalgiemuseum - Altmark Zeitung
20170722 Altmarkzeitung - Jübar - Radfah[...]
JPG-Datei [862.9 KB]

20170420 - Radfahrgruppe auf dem Weg nach Hanum

20150917 Volksstimme - Jübar - Radfahrgruppe startet zur September-Tour 2015 (Walter Mogk)

„Tour ist eine Empfehlung für alle Naturliebhaber“

Über die August-Tour der Jübarer Radfahrgruppe in den Drömling berichtet Ute Fäseke aus Lüdelsen:
Der 20. August war für die diesjährige Drömlingstour anvisiert. Pünktlich um 13 Uhr fanden sich 19 Teilnehmer am Rastplatz zum Drömling in Buchhorst mit ihren Fahrrädern ein. Das Wetter meinte es gut mit uns und so starteten wir gemeinsam in Richtung Kaiserwinkel und weiter durch das Große Giebelmoor in Richtung Politz. Den aufmerksamen Radfahrern sind natürlich die Störche auf den Wiesen und die große Anzahl von Kranichen nicht entgangen. Obwohl wir zwischendurch einige kleine Verschnaufpausen einlegten, waren die Fahrbahnverhältnisse
trotz des vielen Regens ideal. Die Tour führte über festgefahrene Feldwege, Schotterwege
und teilweise Betonspurbahnen, wie wir sie vom ländlichen Wegebau in unserer Gegend
her kennen. Gegen 15 Uhr kehrten wir in der griechisch-italienischen Spezialitäten-Gaststätte „Jorgos am Kanal“ ein, wo Kaffee und Kuchen für uns bestellt waren. Der herrliche Blick auf
den Kanal bei hellblauem Himmel entschädigte für die müden Beine. In gemütlicher Runde
verbrachten wir hier zirka eineinhalb Stunden, konnten viele vorbeifahrende Schiff e beobachten,
um dann den Heimweg anzutreten.

Die jetzige Strecke am Kanal entlang war zwar etwas feucht, aber ebenfalls gut zu bewältigen.
Insgesamt zeigte unser Tacho eine Streckenlänge von 30 Kilometer an, davon 20 Kilometer
für die Hin- und zehn Kilometer für die Rücktour bis zu unserem Ausgangspunkt in
Buchhorst. Allen Naturliebhabern können wir ein Nachahmen nur empfehlen. Probiert es euch
aus, es lohnt sich.

20150912 Volksstimme - Jübar - Radfahrgruppe August-Tour 2015, Ute Fäseke + (Walter Mogk)

20140329 Volksstimme - Jübar - Radler 2014 (Walter Mogk)

20121212 Volksstimme - Weihnachtsfeier der Jübarer Radlergruppe 2012 (Walter Mogk)

20121208 Volksstimme - Pedelecs

www.juebar.eu ist online seit 1. Oktober 2012

ScreenSaver Forecast by yr.no

 

Zum YouTube-Kanal "GemeindeJuebar" und unseren gesammelten Videos!

Jübar-App auf dem Android-Gerät installieren!

----------------------------------