Internat. Partnergemeinde Maria Lankowitz

20121024-28

15-jährige internationale Städtepartnerschaft 2012

Die Jübarer haben es sich schon einmal in der Bar des JUFA gemütlich gemacht. Sie werden vorzüglich vom JUFA-Team um Monika Heinrich betreut.

Die Altmärker aus Jübar sind im steiermärkischen Maria Lankowitz angekommen. Bürgermeister Carsten Borchert und Ehefrau Elke Borchert werden herzlich von den ML-Gemeinderäten Kurt Riemer und Johann (Hans) Rösl begrüßt.

Viele Grüße von den Altmärkern aus den Jübarer Ortsteilen an die Steiermärker aus Maria Lankowitz!

20121013

Lankowitzer feiern mit deutschen Freunden

Erfreuliche Partnerschaft: In 15 Jahren kam Maria Lankowitz auf rund 200.000 Nächtigungen aus Jübar. Das halbrunde Jubiläum wird am Nationalfeiertag begangen.

Was die weststeirische Marktgemeinde Maria Lankowitz mit dem deutschen Ort Jübar gemeinsam hat? Eine Partnerschaft, die seit 15 Jahren besteht und deren Jubiläum am 26. Oktober beim Bürgermeisterwandertag gefeiert wird. "Eine Delegation aus Jübar bleibt vom 24. bis 28. Oktober in der Region. Wir werden auch andere Sehenswürdigkeiten wie Piber besichtigen oder mit dem Flascherlzug fahren", berichtet Bürgermeister Josef Riemer (SPÖ) wie er seinen Gästen die Zeit vertreiben wird.

"Angefangen hat es damit, dass Heinz Petanjek, damals Trainer des österreichischen Skiteams zu Charly Kahrs Zeiten, bei Rolf Blanke, einem Sportlehrer aus der damaligen DDR-Zeit eingeladen war", schildert Riemer. Danach kam es zu einem Gegenbesuch, bei dem auch Bürgermeister Carsten Borchert aus Jübar dabei war. "Sie haben damals unseren Ort besichtigt von 425 bis 1549 Höhenmeter. Beim Alten Almhaus hat es ihnen so gut gefallen, dass sie seither regelmäßig mit Kindern zum Skifahren gekommen sind", erinnert sich Riemer an den Beginn der Gemeindepartnerschaft.

Übrigens: Borchert ist immer noch Bürgermeister inzwischen aber von einem "gewachsenen" Jübar, weil sechs weitere Kommunen eingemeindet wurden. Daher darf Riemer auch alle neuen Gemeinderäte beim Bürgermeisterwandertag willkommen heißen. Insgesamt werden zwei Busse aus Jübar erwartet.

Zum Wandertag sind übrigens alle, die gern marschieren, eingeladen, nicht nur Bewohner aus der Marktgemeinde. "Je mehr kommen, desto schöner", meint Riemer, der allen Wanderern bei der Endstation, beim wieder eröffneten "Schusterbauer" eine zünftige Jause samt Getränk spendiert.

Freundschaften

Riemer hofft, dass die Partnerschaft noch lange währt, schließlich kamen seit Bestehen rund 150.000 bis 200.000 Nächtigungen aus dem ehemaligen Osten in den steirischen Westen. "Das Jugendgästehaus ist immer gut gebucht und es haben sich viele Freundschaften entwickelt. Bestens angekommen ist bei uns nicht nur das Skifahren, sondern auch das Eisstockschießen", so Riemer. Heuer sei in Jübar die erste Asphaltstockbahn Norddeutschlands eröffnet worden. Deshalb wird es nach dem Wandertag auch ein Kräftemessen auf dem Asphalt geben. Dieses Turnier wird in der ESV-Lankowitz-Halle Turnier ausgetragen.

Riemer fährt auch gern zu Gegenbesuchen nach Jübar. "Es ist unvorstellbar, wie herzlich wir dort aufgenommen werden. Man fühlt sich wie in einer großen Familie."

Mit freundlicher Genehmigung der Kleinen Zeitung Oktober 2012 (von Andrea Kratzer)

Mit freundlicher Genehmigung der Lankowitzer Zeitung #133 September 2012

Jübarer Skiurlauber 2012

Mit freundlicher Genehmigung der Lankowitzer Zeitung #131 März 2012

Kleine Story aus der Altmark 2009/2011

www.juebar.eu ist online seit 1. Oktober 2012

ScreenSaver Forecast by yr.no

 

Zum YouTube-Kanal "GemeindeJuebar" und unseren gesammelten Videos!

Jübar-App auf dem Android-Gerät installieren!

_______________________________________________________________________________

Aktuelles vom 10. Juni 2017